Logo

Hilfecenter

Logo

Unterstützen

Expedition: Depression

Christoph, Jacqueline, Julia, Christoph und Charis: Fünf junge Erwachsene auf Roadtrip durch Deutschland – auf den Spuren der Depression. Auf der Suche nach Antworten zur Erkrankung. Fünf junge Erwachsene, die selbst in Kindheit und Jugend Depression erlebt haben. Fünf junge Erwachsene, eine Gemeinsamkeit. Ein Roadtrip, ein Miteinander.

Film bestellen

Depression bei Kindern und Jugendlichen: Infofilme

Betroffene und Experten informieren über die Erkrankung und über die Behandlungsmöglichkeiten.

Die Beteiligten:

Lerne Jacqueline, Julia, Christoph, Charis, Christoph und weitere
Beteiligte am Film kennen.

Behind the Scenes: Erfahre, wie der Film entstanden ist

Regie, beteiligte Organisationen und Förderer: Die Macherinnen, Macher und Möglichmacher von Expedition Depression stellen sich vor.

Michaela Kirst

sagamedia


Michaela Kirst leitet seit November 2011 das Berliner Büro von sagamedia und setzt als Regisseurin und Produzentin Dokumentationen und Dokumentarfilme um. Vorher arbeitete und lebte sie viele Jahre in den USA. Michaela Kirsts Filme und Kino-Dokumentarfilme wie „Brown Babies – Deutschlands verlorene Kinder“, „Jesus liebt Dich“  oder „WOOD“ wurden auf zahlreichen Festivals gezeigt und mit Preisen wie dem Deutsch-Amerikanischen Journalistenpreis, dem“Winner International Competition Award”, Visioni dal Mondo oder dem ‚Grand Prize‘ des Innsbrucker Nature Film Festival ausgezeichnet. Schon bei dem  multimedialen Projekt „Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag“ führte Michaela Kirst gemeinsam mit Axel Schmidt Regie. Psychische Krankheiten zu enttabuisieren und stärker in die Öffentlichkeit zu holen, ist ihr ein wichtiges Anliegen.



Axel Schmidt

Dokumentationen | Dokumentarfilm


Axel Schmidt ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und Filmemacher. Nach seiner Weiterbildung als Facharzt arbeitete er viele Jahre als Oberarzt in der LVR Klinik Bonn, mittlerweile ist er ärztlicher Leiter einer Tagesklinik in Bonn. Die Hürden und Schwierigkeiten, die Menschen mit Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen überwinden müssen, kennt er aus seiner langjährigen Tätigkeit als Facharzt. Er ist überzeugt, dass eine wertschätzende Aufklärungsarbeit und die Verbesserung des Verständnisses für das Wesen der Erkrankung sich fördernd auf das Erkennen und die Behandlung der Erkrankung auswirken. Er war Absolvent der masterclass Dokumentarfilm an der IFS Köln, engagiert sich neben seiner ärztlichen Tätigkeit als Regisseur und Produzent dokumentarischer Filme für Gesundheitsorganisationen, Bildungsträger und Museen und berät Produktionsfirmen in der filmischen Konzeptentwicklung. Bereits beim multimedialen Vorgängerprojekt „die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag“ führte er gemeinsam mit Michaela Kirst Regie. Bei der damit verbundenen Kino Tour durch ganz Deutschland war er häufig Diskussionsgast im Anschluss an die Kinovorführungen und erlebte wie wirksam der Film und die Webseite für die Enttabuisierung psychischer Erkrankungen sein kann.


sagamedia


Die Firma sagamedia Film- und Fernsehproduktion GmbH wurde im Februar 2005 von den beiden erfahrenen Filmemacherinnen Iris Bettray und Jutta Pinzler gegründet. Der Name ist Programm: “Wir erzählen Geschichten von Menschen, die uns mitfiebern, mitleiden oder mitlachen lassen und uns einfach durch ihre Authentizität mitreißen.” Die erfahrenen Mannschaft von FilmemacherInnen und JournalistInnen hat ihren Hauptsitz in Köln und ein Hauptstadt-Büro in Berlin. Das Ziel der sagamedia ist es, gleichzeitig zu unterhalten und zu informieren. Menschen in besonderen Situationen oder außergewöhnlichen Lebensumständen zu begleiten, ihre tragischen, mutigen, spannenden und starken Geschichten mit der Welt zu teilen.  Mehr Infos unter www.sagamedia.de

AOK-Bundesverband


Der AOK-Bundesverband ist der dienstleistungsorientierte Interessenvertreter der AOK-Gemeinschaft. Die Gesundheitskasse versichert in elf verschiedenen AOKs bundesweit mehr als 27 Millionen Menschen – fast ein Drittel der gesamten Bevölkerung. Kernaufgabe des AOK-Bundesverbandes ist es, die Interessen des AOK-Systems gegenüber der Bundespolitik, dem GKV-Spitzenverband und den Vertragspartnern der AOK zu vertreten. Hier engagiert sich der Bundesverband für eine qualitativ gute und wirtschaftliche Gesundheitsversorgung der AOK-Versicherten.


Deutsche DepressionsLiga e.V.


Die Deutsche DepressionsLiga e.V. (DDL) ist die einzige bundesweit aktive, ehrenamtliche Patientenvertretung für an unipolarer Depression erkrankte Menschen. Unsere Vision lautet: „Eine vertrauensfördernde Lebens- und Arbeitswelt, in der seelischem Befinden mit Achtsamkeit begegnet wird.“ Für diese Vision setzt sich der Verein auf allen Ebenen (Gesellschaft, Politik, Arbeitswelt, Gesundheitswesen) für Betroffene ein. Sitz der Geschäftsstelle ist in Bonn.


Die DDL ist als gemeinnützig anerkannt und finanziert sich aus Mitteln der Selbsthilfeförderung der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Zuwendungen. Die Unabhängigkeit des Vereins von der Pharmaindustrie ist in der Satzung festgeschrieben.


Vorstand und Mitglieder arbeiten ehrenamtlich an den Zielen Aufklärung und Entstigmatisierung über Wissensvermittlung im Rahmen von Antistigmaprojekten sowie an der Vertretung der Interessen Betroffener gegenüber Politik, Gesundheitswesen und Öffentlichkeit.


Schirmherr der DDL ist der Komiker und Autor Torsten Sträter. Botschafter sind die Sängerin und Songschreiberin Marie-Luise Gunst und das Pop-Duo Glüxkinder. Wissenschaftlicher Beirat: Prof. Dr. Peter Zwanzger.


Weitere Informationen auf www.depressionsliga.de. Außerdem ist die DDL auf Facebook, Instagram und LinkedIn – jeweils zu finden unter „depressionsliga“.

Film & Events:
Wo kann ich mir den Film anschauen?

Veranstaltungen, Kinotour, Filmverleih, DVD und mehr: So gelangt der Film zu Ihnen und über Sie in die Öffentlichkeit.

Kinotour

Expedition Depression kommt zu dir – nach ganz Deutschland. Termine werden hier veröffentlicht und regelmäßig aktualisiert:

17.04.2024, Duisburg

Helios Marien Klinik, Grunewaldstr. 96, 47053 Duisburg

Mehr Informationen/Anmeldung

23.04.2024, 19.00 Uhr, Ansbach

Ansbacher Kammerspiele, Maximilianstraße 27A, 91522 Ansbach

Mehr Informationen/Anmeldung

07.05.2024, 20.00 Uhr, Feuchtwangen

Kulturkino Feuchtwangen, Herrenstraße 3, 91555 Feuchtwangen

24.07.2024, 18.00 Uhr, Wuppertal

Rex-Filmtheater, Kipdorf 29, 42103 Wuppertal

23.10.2024, 19.00 Uhr, Prüm

Eifelkino Prüm, Tiergartenstr. 41 · 54595 Prüm

Mehr Informationen/Anmeldung

Filmverleih

Für öffentliche Vorführungen stellen wir den Film leihweise in verschiedenen Dateiformaten (bspw. als DCP für Kinos) zur Verfügung. Melden Sie sich gern bei uns unter
expedition-depression@sagamedia.de

 

DVD bestellen

Schulen, Universitäten, Selbsthilfegruppen, gemeinnützige Vereine und Kliniken können die DVD für Gruppenvorführungen gegen eine Versandkostenpauschale von 6,00 Euro bestellen.
Neben dem Dokumentarfilm beinhaltet die DVD auch zehn Infofilme.

Unterrichtsmaterialien zum Dokumentarfilm “Expedition Depression”

Ab sofort stehen kostenlos begleitende Unterrichtsmaterialien zum 90-minütigen Film zur Verfügung. Entwickelt von einem Team aus Betroffenen und ExpertInnen, zum Einsatz für die schulische und außerschulische Bildung für die Mittelstufe (ab Klasse 8/14 Jahre). Das Material kann von Lehrkräften und pädagogischen Fachkräften individuell eingesetzt werden, sowohl zur Vorbereitung auf den Film als auch für Gesprächsrunden und Interaktionen im Anschluss. Dazu gehören unter anderem Hintergrundinformationen zur Erkrankung Depression, gezielte Fragen und Diskussionsanregungen, Kontaktdaten für hilfreiche Anlaufstellen für Betroffene sowie ein Quiz, eine Umfrage und ein „Bullshit-Bingo“.

 

Skip to content